Die Weihnachtszeit hat begonnen und draußen ist es meist dunkel und ungemütlich. Sonntagabende schreien also nach einer leckeren Pasta, die uns von innen wärmt.

Unsere Sonntags-Pasta ist diesmal mit Spinat und Gorgonzola. Yammy! Die Soße ist samtig und durch den Spinat doch frisch. Wir können nur sagen: Köstlich! Und da bei uns Pasta und Wein zusammen gehören wie nunja… Pasta und Wein… konnten wir diesmal auch nicht nein zu diesen leckeren Chardonnay sagen:

Danie De Wet „Good Hope“ Chardonnay 2016

Das Bukett des Danie De Wet Good Hope Chardonnay ist bemerkenswert facettenreich und fruchtig. Noten von Ananas und Zitrusfrüchten, aber auch von Papaya, Banane und Honigmelone kommen hier zusammen. Am Gaumen mit herrlicher Frische, einem schönen Süße-Säure-Spiel und einem angenehmen Schmelz. Das Finale klingt noch lange nach.

Zum Artikel

Kategorien: , Schlüsselwort:

Genießt die Pasta und wunderschöne Weihnachtszeit!

Tagliatelle mit Spinat und Gorgonzola

Easy-Peasy Pasta mit Wohlfühlfaktor! Ähnliche Beiträge

  • Kochzeit: 25m
  • Ergibt: 2

Zutaten

  • EL Pinienkerne
  • 50 g Gorgonzola
  • Salz und Pfeffer
  • 100 ml Sahne
  • 250 g TK - Blattspinat
  • 250 g Tagliatelle
  • 3 Basilikumzweige
  • 2 Frühlingszwiebel
  • 2 Knoblauchzehe(n)
  • Olivenöl

Rezept

  1. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl leicht anrösten und beiseite stellen.
  2. Knoblauch schälen und zerhacken. Die Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden.
  3. Das Knoblauch leicht in etwas Olivenöl in einer großen Pfanne anbraten. Den gefrorenen Spinat, die Frühlingszwiebel, die Sahne und 450ml kalten Wasser dazugeben. Alles mit Salz würzen und zugedeckt zum kochen bringen.
  4. Wenn der Spinat aufgetaut ist, werden die Tagliatelle dazugeben und mitgekocht bis sie gar sind. Dabei ab und zu umrühren.
  5. Den Gorgonzola in kleine Stücke schneiden und zu den Nudeln geben. Ein wenig umrühren bis der Gorgonzola geschmolzen ist.
  6. Die Nudeln können gerne mit Pfeffer gewürzt und mit Basilikumblättern bestreut werden.
  7. Als letztes mit den Pinienkernen bestreuen und genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.