Bei diesem Spaghetti aglio e olio Rezept handelt es sich um ein köstliches und kinderleichtes! Man braucht nur wenige Zutaten und es sehr schnell zubereitet. Für uns ist es ein typisches Sonntag-Abend-Abendessen. Wenn die Motivation zum Kochen nicht gerade überkocht aber man trotzdem Lust auf köstliche Pasta hat, kommt dieses Rezept wie gerufen. Trinkt man dazu noch einen leichten italienischen Wein, ist der Abend perfekt!

Mein Lieblingspart an diesem Rezept ist das anbraten von Knoblauch und Peperoni. Die Aromen die dabei freigesetzt werden, sind unvergleichbar. Italien in der Nase!

Knoblauch und Peperoni beim anbraten
Knoblauch und Peperoni beim anbraten

Praktisch ist, dass man das Knoblauch und die Peperoni nach Geschmack anpassen kann. Wir liebes es schön knoblauchig und scharf. Aber jeder wie er möchte.

Als Wein empfehlen wir einen Chianti Classico! Auf der Suche nach leckeren italienischen Weinen bin ich auf diese beiden gestoßen:

Ein tolles Preis-Leistungsverhältnis hat dieser Gabbiano Chianti aus der Toskana. Ein sehr angenehmer Wein welcher zu maßenweisen Gelegenheiten genoßen werden kann.

Wer zu einem hochwertigeren Wein greifen möchte, ist hiermit mehr als gut aufgehoben: Der Villa Antinori Chianti Classico ist fruchtig und hat alles was ein echter italienischer Wein haben muss. Unbedingt probieren?

Welchen Wein kombiniert ihr am Liebsten mit Pasta?

Spaghetti Aglio e Olio

Ein leckerer italienischer Klassiker! Ähnliche Beiträge

  • Vorbereitungszeit: 10m
  • Kochzeit: 10m
  • Gesamtzeit: 20m

Zutaten

  • 100 g Spaghetti
  • 6 Peperoni
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • Gemüsebrühe
  • Gemüsebrühe
  • Parmesan
  • Parmesan

Rezept

  1. Die Spaghetti al dente kochen, abtropfen lassen und zur Seite stellen.
  2. Das Knoblauch fein hacken. Wie viele Zehen man nimmt ist Geschmacksache. Alles von einem leichten Knoblauch Geschmack zu wirklichen Knoblauch-Nudeln ist möglich.
  3. Die Peperoni entkernen und in feine Scheiben schneiden.
  4. Das Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und das Knoblauch und die Peperoni darin anschwitzen. Nicht zu heiß oder zu lange, da sonst das Knoblauch bitter wird.
  5. Knoblauch und Peperoni mit Gemüsebrühe ablöschen. 10 Minuten köcheln lassen bis sich eine leicht feste Konsistenz gebildet hat.
  6. Abschmecken. Wenn es zu scharf ist oder schon zu sehr eingekocht ist, noch ein bisschen Brühe dazu geben.
  7. Die Nudeln mit der Knoblauch-Peperoni Mischung vermischen. Wenn nötig, noch ein bisschen salzen und pfeffern.
  8. Als letztes frisch geriebenen Parmesan auf die Nudeln streuen und genießen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.